Wellness / Gesundheit


Der b-intense Tiefenwärmestrahler

Infrarotstrahlung kann am besten mit der Wärme des Sonnenlichts beschrieben werden. Denn ähnlich zur Sonne, erwärmt auch die Tiefenwärme einer b-intense Infrarotkabine Ihren Körper durch die Infrarotstrahlung, die über die Haut aufgenommen wird und Sie so zum Schwitzen bringt.

Ein Gefühl vollkommener Entspannung entsteht dabei durch die Wirkung des vollen Infrarotspektrums, aber ohne UV-Strahlung, wie sie im Sonnenlicht enthalten ist.


Infrarot geht unter die Haut
Die menschliche Haut besteht aus den Schichten Epidermis, Dermis und Subkutis. Jede Hautschicht besitzt je nach Wellenlänge unterschiedliche Reflexions-, Transmissions- und Streueigenschaften.

Infrarotstrahlung kann nach Wellenlängen in folgende drei Bereiche untergliedert
werden:

  • kurzwellige bzw. Infrarot-A-Strahlung
  • mittelwellige bzw. Infrarot-B-Strahlung
  • langwellige bzw. Infrarot-C-Strahlung

Alle drei Strahlungsbereiche sorgen für wohltuende Wärme am Körper, aber nur im besonders tiefenwirksamen Infrarot-A-Bereich dringt die Strahlung bis zu 5 mm in die Haut ein. Der Blutkreis lauf und die Sauerstoffversorgung werden angeregt und die volle Wirkung der Wärmetherapie wird entfaltet.

Die b-intense Infrarottechnologie schafft genau das, indem die Strahlungsbereiche des b-intense Tiefenwärmestrahlers optimal aufeinander abgestimmt auf den Körper treffen und die Sinne verwöhnen.